×

Gesundheitszentrum Walheim

ÖFFNUNGSZEITEN:

Prämienstrasse 14-16 Montags bis Freitags von 6.30 Uhr bis 21.00 Uhr
D-52076 Aachen Samstags von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Telefon: 02408-81799 An Feiertagen haben wir geschlossen
E-Mail: info@gesundheitszentrum-walheim.de Termine nach Vereinbarung!

DUAXIS

Das neue CMD Diagnose- und Therapiekonzept

Was bedeutet die Abkürzung CMD

Als CMD bezeichnet man ein fehlerhaftes Zusammenspiel der Zähne von Ober- und Unterkiefer und die daraus resultierende fehlerhafte Bisslage. Die Folge ist eine unphysiologische Lage der Kiefergelenke und eine unnatürlich hohe Beanspruchung der umliegenden Muskulatur.
Anders ausgedrückt kann man sagen, dass die Zentrik des Kiefergelenkes gestört ist, wenn die zentrische Okklusion nicht durch die richtige Seitenzahnhöhe unterstützt wird.

Auswirkungen des Fehlbisses

Die funktionelle Störung im Kausystem verursacht zahlreiche völlig unterschiedliche Symptome und Beschwerden in nahezu allen Bereichen des Körpers. Dazu können Symptome wie Kopf- und Gesichtsschmerzen, Zahnschmerzen, Schwindelanfälle, Augenflimmern, Migräne, Tinnitus, Muskelverspannungen oder auch sehr häufig Rückenschmerzen zählen.
Diese Vielschichtigkeit der Symptomatik erschwert die Diagnose erheblich. So lassen sich die Symptome oft nicht direkt mit den Zähnen und dem Kiefergelenk in Verbindung bringen, wie beispielsweise bei Schulter- oder Rückenschmerzen.
Die Auswirkungen eines gestörten Zusammenspiels von Ober- und Unterkiefer sind immens und die betroffenen Patienten haben häufig eine jahrelange Odyssee von Arzt zu Arzt hinter sich, auf der Suche nach der Ursache ihrer Schmerzen und Beschwerden.

Geschätzte 7 Millionen Menschen sind betroffen

Nach einer Erhebung einer Krankenversicherung leiden Millionen von deutschen Bürgern unter ungelösten Schmerzproblemen und Beschwerden, die vom Kausystem ausgehen können. Erst seit wenigen Jahren wissen Zahnärzte, Orthopäden und Physiotherapeuten mehr über die Auswirkungen und Behandlungsmöglichkeiten von CMD.

Viele Menschen werden falsch behandelt

Da das Wissen um CMD noch nicht ausreichend weit verbreitet ist, haben viele Menschen eine hohe Anzahl an Terminen bei unterschiedlichen Fachärzten hinter sich, bevor sie auf einen entsprechend ausgebildeten Arzt oder Physiotherapeuten treffen. Für den medizinischen und therapeutischen Alltag sollte daher gelten:

• keine zahnärztliche Therapie ohne CMD Diagnostik
• keine Rückentherapie ohne CMD Check
• bei CMD Verdacht objektive CMD Diagnostik

Die wichtige Aufgabe für uns alle besteht heute darin, das Verständnis für CMD, die Diagnosemöglichkeit und eine fundierte Therapie schnellstmöglich zu verbreiten. Der CMD-Screening-Index (CDSI) von „see u smile“ ist dabei für alle Patienten der ideale Einstieg in die CMD Therapie.

Die Lösung liegt im Zusammenspiel von Zahnarzt und Physiotherapeut

Die genaue Diagnostik ist der erste Schritt zum Erfolg. Angesichts dieser Fülle an Ursachen und Symptomen ist klar, dass CMD nicht nur ein leeres Wortmonster ist, sondern auch in der Realität so viele Gesichter hat, dass oft ein Arzt oder Physiotherapeut allein nicht die richtige Diagnose stellen und fast nie alleine therapieren kann.

Zusammenspiel und Leistung von Physiotherapeut und Zahnarzt

Hier ist eine optimal aufeinander abgestimmte interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Physiotherapeut gefragt. Da viele Patienten unter einer unerkannter CMD leiden könnten haben unsere „CMD“ Physiotherapeuten eine spezielle CMD-Diagnosefähigkeit aufgebaut.
Es ist wichtig zu verstehen, dass CMD Behandlungen oft langwierig sind. Für Patienten, die bereits einen längeren Leidensweg hinter sich haben, ist daher eine gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Zahnärzte und dem Physiotherapeuten auch bei der Verordnung wichtig.

Zusammen mit der Dentalfirma see u smile GmbH und die Firma Proxomed hat das Gesundheitszentrum Walheim ein einzigartiges Diagnose- und Therapiekonzept entwickelt. Unsere spezial ausgebildeten „CMD“ Physiotherapeuten können schnell die CMD-Symptome ihrer Patienten erkennen und im Zusammenspiel mit einem Zahnarzt aus dem Netzwerk erfolgreich therapieren.
Für die Diagnose und die Therapie nutzen wir die Tergumed Diagnose-Trainingsgeräte.

Der Cervikaltrainer der tergumed Line ermöglicht eine exakte Messung der cervikalen Extention und Flexion. Er zeichnet ein klares Bild der Maximalkräfte im Bereich der HWS in Abhängigkeit der Zustände im Trigeminussystem auf. Somit bietet der Cervicaltrainer eine optimale Voraussetzung für eine genaue und objektive CMD Diagnose vor Behandlungsbeginn.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin
(Alle Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.)

OBEN